Weihnachten kreativ gedacht – etwas andere Bastelideen rund um die besinnliche Zeit

Die große Geschenkzeit ist angebrochen. Nikolaus und Weihnachten stehen vor der Tür und damit die quälende Frage, wem man womit eine gelungene Freude bereiten kann. Natürlich stehen Technik und Elektroartikel wie Smartphones, Fernseher, Spielekonsolen und Küchengeräte immer ganz weit vorne im Beliebtheitsranking. Wirklich kreativ ist das jedoch nicht, zumal wenn sich der Beschenkte Produkt XY im Vorfeld eh gewünscht hat. Es geht aber auch anders. Wer die Vorlieben und Interessen des anderen kennt, kann auch mal etwas Gewagteres schenken und selbst etwas tolles erschaffen.

Bastelideen für Weihnachten

Basteleien für handwerklich mehr oder minder begabte

Wer mit Schere, Stift und Klebeflasche versiert genug ist, kann seiner Kreativität freien lassen. Wie wäre es denn zum Beispiel mal mit einer Büste mit dem Gesicht des Beschenkten? Klingt erst einmal skurril, ist allerdings ein Präsent, das zum einen komplett unerwartet und erinnerungswürdig ist. Ob Ton, Gips, Speckstein, Beton oder sogar Pappmaschee; das Medium kann hier nach eigener Präferenz gewählt werden. Natürlich ist eine Skulptur schon recht hochtrabend. Der Klassiker, vor allem, wenn Kinder basteln möchten, sind natürlich selbstgeformte Tassen, Aschenbecher oder Blumenvasen. Die simple Grundform ermöglicht auch eher ungeübten Bastlern Erfolg. Mit Pappe und buntem Papier lässt sich natürlich auch viel machen. Ein schönes Windlicht mit farbigen Papierwänden zum Beispiel. Oder auch süße, kleine Aufbewahrungsboxen, die man selbst gefaltet und verziert hat.

Wer mit Nadel und Faden einigermaßen sicher ist, kann sich auch an Stofftieren probieren. Die Kleinen freuen sich darüber mindestens genauso, wie die Größeren über das neue Handy. Ein Klassiker und seit Jahren auch bei jungen Menschen vollkommen im Trend sind Häkel- und Strickerzeugnisse. Über Socken freut sich doch niemand, oder? Muss aber nicht sein. Wer hier noch ein auf die Person abgestimmtes Logo, einen Spruch oder vielleicht sogar das Gesicht einarbeitet, braucht sich mit einem gehäkelten Geschenk nicht zu verstecken. Wichtig ist hier natürlich, dass man die Kleidungsgrößen des Beschenkten kennt.

Wer es mit dem Basteln und Häkeln nicht so hat, kann sich natürlich auch mit Papier, Stift und Leinwand austoben. Von der süßen Buntstiftzeichnung bis zur imposanten Ölmalerei sind nur durch die eigene Fähigkeit Grenzen gesetzt.

Individuelle Geschenke online bestellen

Im Netz findet man natürlich auch eine schier unübersichtliche Vielzahl an kreativen Geschenken. So kann man zum Beispiel tatsächlich Bäume verschenken. Da wird dann im Namen des Beschenkten ein Baum mit dessen Namensschild gepflanzt. Das ist mal etwas komplett anderes und kommt gleichzeitig noch der Umwelt zu Gute. Generell sind auch Patenschaften für Kinder, Tiere und Pflanzen ein schönes, aber unkonventionelles Geschenk.

Ansonsten lässt sich online selbstverständlich mittlerweile jedes erdenkliche Produkt individualisieren. Sei es das Mousepad, der Sneaker, die individuelle Fototasse oder auch der Kuschelteddy. Online bieten etliche Shops entsprechende Konfiguratoren an, wo der eigene Spruch, das Familienfoto aus dem letzten Urlaub oder das Antlitz des Haustiers hochgeladen werden können. Der Kreativität sind hier auch kaum Grenzen gesetzt.

Ein wahres Highlight sind in den letzten Jahren auch lebensechte Mini-Figuren aus dem 3D-Drucker. Dafür muss der Beschenkte aber vor Ort Modell stehen. Der gesamte Körper wird dabei rundum gescannt, das so entstandene Modell landet im Computer und wird dann an den 3D-Printer weitergegeben. Am Ende hält man dann eine wirklich detailgetreue Mini-Version von sich selbst in den Händen.

Bildquelle:

  1. © rawpixel | pixabay.com